"Du kannst es"
Datum: 19.06.2019 - 14:46 Uhr
Ort:
Kategorie(n): Sport & Bewegung

Strahlende  Kindergesichter gab es am vergangenen Samstag (15. Juni) bei der 10. Auflage des Kölner Kindersportfestes unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Henriette Reker im Sportpark Müngersdorf statt. Der Turnverband Köln bot als Veranstalter mit seinen Partnern einen ganzen Tag lang Sport und Spaß für Kinder mit und ohne Behinderung im Alter zwischen vier und elf Jahren. Es gab kostenlose Schnupper-Angebote in über 40 verschiedenen Sportarten, einen Sportlichen Wettkampf und ein attraktives Rahmenprogramm.

Auf ihrem Erlebnis-Parcours unter dem Motto „Du kannst es!“ bot die Gold-Kraemer-Stiftung den Kindern besondere Attraktionen wie Tri-Tennis und Low-T-Ball für Tenniseinsteiger*innen oder eine Geschicklichkeits-Korbball-Aktion, die die Kids als Fußgänger und Rollstuhlfahrer ausprobieren konnte. Die Kids erlebten den Rollstuhl so als Fortbewegungs- und Sportinstrument. „Das Kindersportfest bietet alles zum Thema Barrierefreier Sport. Hier wird Teilhabe und Begegnung gelebt und eröffnet auch neue Denkweisen“, freute sich das Sportteam der Gold-Kraemer-Stiftung. Auch Eltern und Fachleute im Bereich Sport und Pädagogik nutzen die Möglichkeit, sich umfänglich zu informieren. Zu einer Stippvisite kam auch Professor Thomas Abel, stellvertretender Leiter des Instituts für Bewegungs- und Neurowissenschaft an der Deutschen Sporthochschule Köln und Vorstandsmitglied des Stadtsportbund Köln. „Das Fest zeigt auf eine sehr anschauliche und praxisorientierte Weise, dass gemeinsamer Sport in nahezu allen Sportarten nicht nur möglich ist, sondern allen Teilnehmenden sehr viel Freude bereitet. Das trägt auch im Alltag dazu bei, dass Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung zusammenkommen“, so der Sportwissenschaftler. Als Partner des Kölner Kindersportfestes setzt sich die Gold-Kraemer-Stiftung auf vielfältige Weise dafür ein, dass Menschen mit Beeinträchtigung über den Sport mehr Teilhabe und Selbstbestimmung erfahren.

Inhalt vorlesen lassen
Inhalt vorlesen lassen