Arbeiten im Inklusionsbetrieb

Auch schwerbehinderte Menschen wollen von den bestehenden Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt profitieren. Obwohl der Gesetzgeber für Unternehmen mit mindestens fünf oder mehr Beschäftigten, die ein langfristiges Arbeitsverhältnis haben, eine klare Mindestzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Schwerbehinderung festgesetzt hat, kommt die Mehrzahl aller Unternehmen in Deutschland ihrer gesetzlichen Pflicht nicht oder nicht ausreichend nach.

Im Rahmen ihrer Verantwortung für Menschen mit Behinderung unterstützt die Gold-Kraemer-Stiftung Erwerbssuchende mit Behinderung gezielt mit vielfältigen Angeboten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt innerhalb ihrer Gesellschaften. In der Tochtergesellschaft GKS Inklusive Dienste haben bereits viele Menschen mit Behinderung eine Beschäftigung gefunden. Es ist ein anerkanntes Inklusionsunternehmen und bietet mit einer Schwerbehindertenvertretung Arbeitnehmern mit Behinderung beste Unterstützung und Förderung.

Mögliche Arbeitsbereiche:

  • Verwaltung
  • Buchhaltung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Haustechnik
  • Gästehaus
Zwei Mitarbeitende der Gold-Kraemer-Stiftung bearbeiten gemeinsam eine Akte.
Ein Mitarbeitender aus der Gartenabteilung läuft mit einem großen Besen über das Stiftungsgelände.
Drei Mitarbeitende der Stiftung stehen am Empfang des Stiftungshauses.
Eine Mitarbeiterin des Cafe Vielfalt zeigt ihre frisch gebackenen Kuchen.
Inhalt vorlesen lassen
Inhalt vorlesen lassen

Kontakt

Annette Conte
Personalabteilung

Tel.: 02234-93303.28

annette.conte@gold-kraemer-stiftung.de