Berufliche Integration - Chancen gemeinsam nutzen!

Für junge Menschen mit Behinderung entwickelt die Gold-Kraemer-Stiftung verbesserte Perspektiven für einen Ausbildungs- und Arbeitsplatz außerhalb geschlossener Werkstattbetriebe. Sie entwickelt zu diesem Zweck neue Qualifizierungskonzepte mit Zertifizierung, die sich an den Fähigkeiten der Menschen orientieren. Dazu arbeitet sie mit Betrieben zusammen, die für Arbeitnehmer mit Behinderung Ausbildungsplätze anbieten können. Gerade für Schulabgänger von Förderschulen fehlt es oft an Alternativen zu einer Tätigkeit in einer Werkstatt. Die Stiftung prüft zurzeit die Möglichkeiten, durch eine Basisausbildung Menschen zu Alltagshelferinnen oder Alltagshelfer auszubilden.

Alle weiteren Informationen finden Sie in unseren passenden Informationsbroschüren:

  • Neue Wege gemeinsam nutzen: Die Einbindung junger Menschen mit Behinderung in Betriebe und Unternehmen bietet viele Chancen und wenig Risiken. (Informationen für Arbeitgeber)
  • Chancen gemeinsam nutzen: Berufliche Qualifizierung junger Menschen mit geistiger Behinderung in Betrieben und Unternehmen
Zwei junge Männer bekommen eine Maschine erklärt von einem Chef.
Ein junger Mann im Blaumann testet eine Maschine.
Ein junger Mann stapelt viele Paletten übereinander.
Inhalt vorlesen lassen
Inhalt vorlesen lassen

Kontakt

Beatrix Lukasewitz
Projektleitung

Tel.: 0151-51171212

beatrix.lukasewitz@gold-kraemer-stiftung.de