Ehrenamt

Die Gold-Kraemer-Stiftung engagiert sich in vielfältiger Weise für und mit Menschen mit Behinderung. Sie trägt mit ihren Einrichtungen und Projekten dazu bei, dass Menschen mit Behinderung ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen können und fördert ihre Teilhabe an der Gesellschaft. Für Bürgerinnen und Bürger bietet die Stiftung eine Vielzahl von Möglichkeiten an, sich ehenamtlich zu engagieren. Aus diesem Grund hat sie zwei Initiativen ins Leben gerufen:

Ehrenamtsbörse Frechen

Gemeinsame Initiative mit der Stadt Frechen und dem MehrGenerationenHaus bringt Menschen zum Thema „Ehrenamt“ zusammen: Bürgerinnen und Bürger, die sich engagieren wollen, mit gemeinnützigen Organisationen, die Unterstützung benötigen – und unterstützt so das bürgerschaftliche Engagement in Frechen.

Ehrenamt in der Gold-Kraemer-Stiftung

Unter dem Motto „Ehrenamt macht Freu(N)de“ bietet die Gold-Kraemer-Stiftung mit ihren Einrichtungen und Projekten vielfältige Möglichkeiten, sich sozial zu engagieren.

Sie haben Interesse? Dann sprechen Sie uns an!

Wir informieren Sie persönlich in einem ersten Beratungsgespräch über die vielfältigen Möglichkeiten bei der Gold-Kraemer-Stiftung und unterstützen beim Kennenlernen der bereiche sowie bei den zukünftigen Tätigkeiten. Wir freuen uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Eine Gruppe junger Menschen lacht in die Kamera.
Ein älterer Mann hilft einem Jungen beim Modellbau.
Ein Fußballtrainer erklärt den Fußballern, was sie zu tun haben.
Ein Kind pflanzt einen Baum.
Inhalt vorlesen lassen
Inhalt vorlesen lassen

Ehrenamt in der Gold-Kraemer-Stiftung

Inklusives Tagungs- und Begegnungszentrum

Das Inklusive Begegnungszentrum  bietet für gemeinsames Kulturerleben einen großartigen Rahmen. Ob bei Lesungen, Ausstellungen oder Konzerte, die Möglichkeiten, Kultur zu erleben und selber kreativ zu sein, sind groß und es werden immer wieder Ehrenamtler benötigt, Menschen mit Behinderung zu den Veranstaltungen zu begleiten. 

Kontakt- und Beratungszentren

Das Kontakt- und Beratungszentrum in Pulheim organisiert zahlreiche Freizeitangebote für Menschen mit Behinderung – vom Kochkurs über einen Angehörigentreff bis hin zum Gedächtnistreff. Ehrenamtler finden hier vielfältige Tätigkeitsfelder, sich zu engagieren.

Fußball-Leistungszentrum

Im Fußball-Leistungszentrum Frechen erhalten junge Fußballer mit geistiger Behinderung erstmals eine Chance, ihr Talent im Fußball beruflich auszuüben. Es bietet den Teilnehmern ein kombiniertes Angebot aus Ausbildung, Training, Wohnen und intensiver pädagogischer Begleitung an. Ehrenamtliche Aktivitäten wie das Fahren der Sportler zum Training oder unterstützende Betreuungstätigkeiten werden hier benötigt.

Paul Kraemer Häuser

Die Paul Kraemer Häuser in Frechen, Pulheim, Stommeln und Köln-Kalk sind das Zuhause von insgesamt 150 Menschen mit geistiger Behinderung. Sie wollen ihr Wohnumfeld kennenlernen, die örtliche Umgebung erkunden, Kontakte zu den dort lebenden Menschen knüpfen und an Freizeitaktivitäten teilnehmen. Ehrenamtler können sie dabei unterstützen – ob als Gruppe oder zu Zweit, es gibt vielfältige Möglichkeiten.

Ambulant Betreutes Wohnen

In der Wohnform Ambulantes Betreutes Wohnen leben Menschen mit geistiger Behinderung selbstständig. Für sie sind neue soziale Kontakte im eigenen Wohnumfeld sehr wichtig. Das Ehrenamt hilft, Bekanntschaften zu schließen und gemeinsame Aktivitäten zu starten. Einzugsgebiet ist der Rhein-Erft-Kreis.

Kontakt

Engelina Köster
Koordinatorin Ehrenamt
engelina.koester@gold-kraemer-stiftung.de

Jürgen Grans
Koordinator Ehrenamt
juergen.grans@gold-kraemer-stiftung.de

Ehrenamtsbörse Frechen - Gemeinsam etwas bewegen!

Ob in Sportvereinen, in der Kinder- und Jugendarbeit oder im sozialen oder kulturellen Bereich: Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt sind aus dem kommunalen Leben unserer Stadt Frechen nicht mehr wegzudenken. Und es gibt immer noch großen Bedarf.

Die Ehrenamtsbörse Frechen unterstützt das bürgerschaftliche Engagement in der Heimatstadt. Als Anlauf- und Vermittlungsstelle berät sie Bürgerinnen und Bürger bei der Suche nach einer passenden Tätigkeit und bringt sie mit Organisationen, Vereinen und Institutionen zusammen, die Unterstützung benötigen. So entstehen vielfältige Tätigkeitsfelder und Möglichkeiten, sich in Frechen und Umgebung zu engagieren.

Die Ehrenamtsbörse Frechen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Gold-Kraemer-Stiftung mit der Stadt Frechen und dem Mehrgenerationenhaus „Oase e.V.“ und steht unter der Schirmherrschaft der Bürgermeisterin Susanne Stupp.