Leben in den Paul Kraemer Häusern

Die Paul Kraemer Haus gGmbH (PKH gGmbH) ist seit über 30 Jahren Anbieter für stationäre Wohneinrichtungen im Rahmen der Eingliederungshilfe. Aktuell betreibt sie sechs Paul Kraemer Häuser: in Frechen (3), Pulheim (2) und Köln.

Ein möglichst selbständiges Leben und gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft – dies ist die Zielsetzung, die sich nach der Dezentralisierung sowohl in den Räumlichkeiten als auch im pädagogischen Konzept der Paul Kraemer Häuser widerspiegelt: kleine Wohngruppen mit Einzelzimmern, ressourcenorientierte Einbindung der Bewohnerinnen und Bewohner bei der Erledigung alltagspraktischer Tätigkeiten sowie die Ausrichtung an den unterschiedlichen Bedarfen. Jeder Einzelne wird in seiner Individualität geschätzt und erhält die Unterstützung, die er benötigt und wünscht.

Inhalt vorlesen lassen
Inhalt vorlesen lassen

Unser Anspruch

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal der Paul Kraemer Häuser sind ihre zentralen Standorte in den jeweiligen Orten. Damit verbunden ist die Zielsetzung, die Bewohnerinnen und Bewohner in ihr konkretes Wohnumfeld einzubinden. Den Sozialraum als Ort der Teilhabe zu erschließen und die dortigen Akteure des Gemeinwesens – von den Nachbarn, Vereinen, Kirchen bis hin zum örtlichen Einzelhandel – als Partner zu gewinnen, ist deshalb ein Arbeitsschwerpunkt in den Wohnstätten.

Darüber hinaus sind die Paul Kraemer Häuser in das vielfältige Kultur-, Sport- und Freizeitangebot der Gold-Kraemer-Stiftung eingebunden. So können die Bewohnerinnen und Bewohner im stiftungseigenen Pferdesport- und Reittherapiezentrum am Reiten teilnehmen. Das Inklusive Begegnungszentrum Kirche „Alt St. Ulrich“ bietet ihnen die Möglichkeit, regelmäßig und kostenlos das dort stattfindende Kulturprogramm zu nutzen.

Die Tagestruktur – ein wichtiger Baustein der Paul Kraemer Häuser

Die Tagesstruktur ist ein Angebot aller Paul Kraemer Häuser für Menschen mit Behinderung, die mittlerweile berentet sind oder aktuell keiner Arbeitsbeschäftigung nachgehen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bietet sie einen geordneten Tagesablauf – mit vielfältigen Beschäftigungs- und Förderangeboten, um beispielsweise lebenspraktische Fähigkeiten zu erhalten und Abbauprozesse zu verhindern oder zu verlangsamen. Das Spektrum reicht von künstlerisch-kreativen Arbeiten, über hauswirtschaftliche Aktivitäten, bis hin zum Training der körperlichen und geistigen Beweglichkeit. Lebensqualität und Lebensfreude stehen dabei im Vordergrund.

Das Fundament – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Paul Kraemer Häuser haben vielseitige berufliche Qualifikationen. Die Teams bestehen aus Fachkräften der Sozial-und Heilpädagogik, der Heilerziehungspflege, Erzieherinnen und Erziehern, Pflegekräften sowie Fachkräften der Hauswirtschaft. Sie arbeiten intensiv zusammen und stellen so eine umfassende Begleitung und Unterstützung sicher.