Der Vorstand

Die Verantwortung für den Auftrag der Gold-Kraemer-Stiftung heißt heute Verantwortung übernehmen für die inklusive Entwicklung unserer Gesellschaft mit besonderem Blick auf die Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung. Der Vorstand hat in den letzten Jahren zentrale Weichen dafür gestellt, dass der Weg zur Gestaltung einer inklusiven Gesellschaft beschritten werden kann. Die von ihm initiierten Projekte wirken konkret für die Menschen unserer Region und stoßen auf nationaler Ebene neue Wohn-, Sport, Therapie- und Arbeitsmodelle an. Diese geben neue Lebensperspektiven für Menschen mit Behinderung und schaffen eine Plattform, dass Menschen mit und ohne Behinderung das Leben gemeinsam gestalten.

Zusammensetzung

Der Vorstand besteht aus höchstens sieben Personen. Er ist ehrenamtlich tätig. Das Amt des Vorstandsvorsitzenden bekleidet seit 2007 Johannes Ruland, Dipl. Betriebswirt und kaufm. Direktor a.D.. Er gehört dem Vorstand bereits seit 1974 an. Sein Stellvertreter ist seit 2012 Dr. Gisbert von Abercron, Dipl. Kaufmann.   

Rechte, Pflichten und Aufgaben

Der Vorstandsvorsitzende oder ein vom Vorstandsvorsitzenden bestimmtes Mitglied des Vorstandes vertreten die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich. Sie haben die Stellung eines gesetzlichen Vertreters.

Der Vorstand verwaltet das Stiftungsvermögen. Er fasst alle Beschlüsse über die Stiftungsmittel und die Verwendung der Erträgnisse des Stiftungsvermögens.

Zur Erfüllung seiner Aufgaben bedient sich der Vorstand dreier Fachausschüsse (Organigramm)
- Sozialausschuss
- Wirtschaftsausschuss
- Rechts- und Organisationsausschuss

Sie bereiten alle zentralen sozialen und wirtschaftlichen Themen zur Entscheidung im Vorstand vor. Die Ausschüsse setzen sich aus Teilen des Vorstandes und der Geschäftsführung zusammen.

Seite drucken