Durch Sport zu mehr Teilhabe
Datum: 03.05.2019 - 11:01 Uhr
Ort:
Kategorie(n): Sport & Bewegung

Sie freuen sich über die zukünftig engere Zusammenarbeit für mehr Inklusion im Vereinssport: Prof. Hans Josef Deutsch (rechts), Gerd Koslowski und Susanne Stupp, Bürgermeisterin der Stadt Frechen.

Sport für Alle: Auf diese prägnante Botschaft haben sich die Gold-Kraemer-Stiftung und der TuS Blau-Weiß Königsdorf 1900 e.V. in ihrer neuen Kooperationsvereinbarung gemeinsam verständigt. Darin formulieren die Partner ihre Ziele zur Förderung von mehr inklusiven Sportangeboten für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen für Frechen und die Region. Konkret geht es um den Auf- und Ausbau gemeinsamer inklusiver Sportangebote, die Weiterentwicklung inklusiver Begegnungen, die Durchführung gemeinsamer, inklusiver Sportveranstaltungen und die Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung bei Gesundheits- und Rehabilitationssportangeboten.

„Gelebte Inklusion im Verein ist gelebte Inklusion im Alltag, in der Nachbarschaft und damit in unserer Heimat. Daher bietet die Kooperation auch über den Sport hinaus allen Bürgerinnen und Bürger eine Chance, das Zusammenleben im Ort neu zu gestalten“, erklärt Professor Dr. Hans Josef Deutsch, Mitglied im Vorstand der Gold-Kraemer-Stiftung, die Kooperationsziele. „Im Mittelpunkt steht die Begegnung von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Durch eine intensivere Zusammenarbeit wollen wir deshalb unsere bereits vorhandenen Vereinsangebote noch besser für Sporttreibende mit Behinderung öffnen und perspektivisch mehr inklusive Sportgruppen ins Leben rufen“, erläutert Gerd Koslowski, der erste Vorsitzende des TuS Blau-Weiß Königsdorf.

Die Partnerschaft zwischen Verein und  Stiftung hat bereits im Sommer 2017 mit einem großen Sportfest `Frechen bewegt die Massen` begonnen. Inklusion leben die Partner auch durch die Gründung der 3. Fußballmannschaft. Sie besteht aus bisherigen Vereinsspielern und Teilnehmern des Fußball-Leistungszentrums (FLZ) Frechen. Auch in den anderen Herrenmannschaften haben sich Spieler des FLZ etabliert. Stiftung und Verein bieten zukünftig neben einem vielfältigen Sport- und Rehabilitationssportprogramm auch Aus- und Weiterbildungsangebote für Trainer*innen und Übungsleiter*innen an. Sowohl für das Sport- als auch für das Bildungsangebot wird auch die Infrastruktur der Gold-Kraemer-Stiftung genutzt. Dazu gehören unter anderem ihre umfassend behindertengerechten Sportstätten mit Sporthalle, Lehrschwimmbecken und Fitnessraum sowie die Seminarräume und das Gästehaus in Frechen-Buschbell. Alle Örtlichkeiten sind barrierefrei.

Die Partner möchten vor allem auch die Menschen erreichen, die aufgrund ihrer sehr unterschiedlichen persönlichen Rahmenbedingungen wenig oder noch keine Berührung mit dem Vereinssport haben. Mit einem Reha-Sportangebot und mit speziellen Angeboten auch für Menschen mit Schwerstbehinderung schließen die Partner eine wichtige Bedarfslücke in der Vereinslandschaft in der Region.

Pressekontakte:

Gold-Kraemer-Stiftung
Peter Worms
Tel.: 02234 93303-16
Mobil: 0160 5366741
E-Mail: peter.worms@gold-kraemer-stiftung.de

TuS Blau-Weiß Königsdorf 1900 e.V.
Alexander Neumann
Tel.: 02234 63846
E-Mail: neumann@tus-koenigsdorf.de