Wechsel an der Spitze im Vorstand der Gold-Kraemer-Stiftung
Datum: 13.01.2020 - 16:19 Uhr
Ort:
Kategorie(n): Stiftung

Die Gold-Kraemer-Stiftung, das Lebenswerk des Unternehmer- und Stifterehepaares Paul R. und Katharina Kraemer, erlebt in ihrer 48jährigen Geschichte den zweiten Wechsel an der Spitze ihres Vorstandes. Johannes Ruland übergab am 1. Januar den Stab an seinen Vorstandskollegen und langjährigen Weggefährten Professor Hans Josef Deutsch.

Für Johannes Ruland sind drei Jahreszahlen in seinem Werdegang besonders prägend: der Beginn seiner Tätigkeit für das Unternehmerehepaar Paul R. und Katharina Kraemer im Jahr 1962 - die Begründer des Traditionsunternehmens Juwelier Kraemer -, die Gründung der Gold-Kraemer-Stiftung im Jahr 1972 und der Beginn seiner dortigen Tätigkeit im Vorstand sowie das Jahr 2007, die Verantwortung als Vorstandsvorsitzender nach dem Tod von Paul Kraemer.

Genau 12 Jahre hat Johannes Ruland die Geschicke und die Entwicklung der Stiftung geleitet. Sein Herzensanliegen ist es dabei immer geblieben, das Erbe und den Stifterwillen auch in einer sich fundamental ändernden Gesellschaft fortzuführen. Ein viertes Datum ist deshalb zu nennen: das Jahr 2009, die Anerkennung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen durch den Deutschen Bundestag. Unter diesen Vorzeichen war es sein Ziel, mit der Gold-Kraemer-Stiftung die Weichen für eine inklusive Gesellschaftsgestaltung neu zu stellen. Es galt, Wege für eine gezielte Förderung und damit für eine verbesserte Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung zu finden, die vor allem in der Lage sind, strukturelle Veränderungsprozesse zu initiieren.

„Gemeinsam mehr bewegen!“

Diesen Satz hat Johannes Ruland geprägt. Und er hat auch persönlich seine Arbeit daran ausgerichtet. Unter seiner Führung hat sich die Stiftung sowohl in der deutschen Stiftungslandschaft als auch in der Fach- und Verbandswelt als Wegweiser, Impulsgeber und verlässlicher Partner für eine inklusive Gesellschaftsentwicklung eingebracht. Zu diesem Zweck arbeitete Johannes Ruland insbesondere an einem starken und wachsenden Netzwerk. Der Stiftung gelang es, als operativ tätige Organisation Projekte zu starten, die bundesweit als wegweisende Pilotprojekte gelten und Beispiele liefern für eine nachhaltige inklusive Veränderung zum Beispiel in der deutschen Sportlandschaft.

In diesen Tagen vollzog sich nun der Wechsel an der Spitze der Stiftung. Mit Professor Hans Josef Deutsch tritt ein amtierendes Vorstandsmitglied in die Nachfolge von Johannes Ruland, das, wie der ehemalige Vorsitzende auch, die Eheleute Kraemer über viele Jahre eng begleitet und unterstützt hat. Professor Deutsch war zuletzt Chefarzt für Kardiologie und Innere Medizin am Sankt Katharinen-Hospital Frechen. Johannes Ruland begleitet als Ehrenvorsitzender die Arbeit der Gold-Kraemer-Stiftung auch weiterhin. 

Die Gold-Kraemer-Stiftung veröffentlicht in ihrem aktuellen Stiftungs-Magazin WIR ein ausführlichen Interview. Die E-Paper-Version finden Sie unter:

http://www.gold-kraemer-stiftung.de/aktuelles/wir-das-magazin.html

Pressekontakt:

Gold-Kraemer-Stiftung                                    
Peter Worms
Tel.: 02234 93303-16
Mobil: 0160 5366741                                                                     

E-Mail: peter.worms@gold-kraemer-stiftung.de