PRZ Frechen ist Paralympisches Trainingszentrum

Der DBS ernennt das Pferdesport- und Reittherapie-Zentrum (PRZ) der Gold-Kraemer-Stiftung zum ersten Paralympischen Trainingszentrum (PTZ) in Deutschland für die Nachwuchsförderung in der Para-Dressur.

Frechen. Warendorf. Tokio. August 2021. Für die bevorstehenden Paralympics in Tokio (24.8.- 05.09.) steht das Team des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) für den Wettkampf der Para-Dressur-Reiter*innen schon fest. Für die 15-jährige Nachwuchsreiterin Wiebke Hahn aus Vettweiß ist die Teilnahme an den Paralympics in der Zukunft noch ein Traum, für den sie gerne hoch motiviert trainiert.

Denn Wiebke Hahn ist eine von derzeit 25 ParaDressur-Nachwuchsreiter*innen, die durch das bereits im Mai eröffnete Paralympische Trainingszentrum (PTZ) gefördert werden. Auf Antrag des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten (DKThR), dem zuständigen Fachverband, hat der DBS in seiner Zuständigkeit als Nationales Paralympisches Komitee damit erstmals in Deutschland einer Reitsportanlage die Anerkennung zu einem Paralympischen Trainingszentrum ausgesprochen.

Aus den Händen des DBS-Präsidenten Friedhelm Julius Beucher erhielt der Vorstandsvorsitzende der Gold-Kraemer-Stiftung, Prof. Dr. Hans Josef Deutsch, jetzt auch die offizielle Tafel. „Nach der Ernennung des Pferdesport- und Reittherapie-Zentrums zum Paralympischen Trainingszentrum wird diese Tafel im wahrsten Sinne des Wortes bis zu den Paralympics 2024 in Paris zum Aushängeschild für den Para Dressursport in Deutschland. Das ist aufgrund seiner professionellen und barrierefreien Infrastruktur nur folgerichtig“, so Friedhelm Julius Beucher.

Für Hans Josef Deutsch war die Übergabe ein willkommener Anlass, seinen Dank sowohl an den DBS als auch an die Verantwortlichen vor Ort, die PTZ-Leiterin Simone Krychowski, den Co-Bundestrainer Rolf Grebe sowie an die Betriebsleiterin des PRZ, Inga Nelle und ihr Team, zu richten: „Für uns ist diese Ernennung eine besondere Auszeichnung, die zeigt, dass wir in Frechen erfolgreiche Arbeit leisten. Gemeinsam wollen wir die Türen für Einsteiger*innen in die Para Dressur weiter öffnen und vielen noch unentdeckten Talenten eine topp Förderung zukommen lassen.“

Für das laufende Jahr sind Nachwuchslehrgänge und Einzeltraining sowie Angebote für Neueinsteiger*innen geplant. Das Highlight ist ein inklusives Reitturnier im Oktober (9.-10.10.2021): Parasportler*innen und Regelsportler*innen treten hier in den Wertungsprüfungen gemeinsam an.

Pressekontakt

Peter Worms

Tel.: 02234-9330316

peter.worms@gold-kraemer-stiftung.de

Gold-Kraemer-Stiftung

Paul-R.-Kraemer-Allee 100
50226 Frechen

Tel. 02234-93303-0
Fax 02234-93303-19
info@gold-kraemer-stiftung.de

X
Skip to content