Leben & Wohnen

Tagespflege

Individuelle Begleitung älterer Menschen mit unterschiedlichem Betreuungsbedarf und Beratung ihrer Angehörigen

Leben & Wohnen

Stationäres Wohnen

Zentral gelegene und hoch modernisierte Wohnstätten für Menschen mit geistiger Behinderung

Leben & Wohnen

Ambulant Betreutes Wohnen

Individuelle Wohnform für Menschen mit geistiger Behinderung oder mit psychischen Erkrankungen auf dem Weg zu mehr Selbstständigkeit

Wohnen & Leben in den Paul Kraemer Häusern

Für jeden Menschen ist Wohnen ein Lebensbereich von elementarer Bedeutung – gleichzeitig ein Grundbedürfnis und Ausdruck individueller Lebensgestaltung. Er muss Ansprüche, Bedürfnisse und Wünsche der Menschen berücksichtigen. Dies gilt für Menschen mit und ohne Behinderung in gleicher Weise.

Mit ihren stationären Wohnstätten, den Paul Kraemer Häusern, und deren Dezentralisierung hat die Paul Kraemer Haus gGmbH (PKH gGmbH) ein Wohn- und Betreuungsangebot geschaffen, das auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung ausgerichtet ist und ihre Selbstständigkeit und Selbstbestimmung unterstützt und fördert. So viel Unterstützung wie nötig, so viel Eigenverantwortung wie möglich, stehen dabei im Vordergrund der Begleitung.

Qualitätsmerkmale der Paul Kraemer Häuser sind der hohe Wohnstandard und deren zentrale Standorte in den jeweiligen Orten. Damit verbunden ist die Zielsetzung, die Bewohner*innen in ihr konkretes Wohnumfeld einzubinden. Den Sozialraum als Ort der Teilhabe zu erschließen und die dortigen Akteure des Gemeinwesens – von den Nachbarn, Vereinen, Kirchen bis hin zum örtlichen Einzelhandel – als Partner*innen zu gewinnen, ist deshalb ein Arbeitsschwerpunkt in allen Wohnstätten der PKH gGmbH.

Aktuell betreibt die PKH gGmbH mit ihren Paul Kraemer Häusern sechs Wohnstätten: in Frechen (3), Pulheim (2) und Köln (1). Im Rahmen des Dezentralisierungsprozesses wurden davon drei umfassend kernsaniert und drei neugebaut. Rund 150 Erwachsene mit geistiger Behinderung leben in den Einrichtungen.

Was ist für unser Leben wichtig? In welcher Gemeinschaft leben wir? Welche Bedürfnisse haben wir und wie verändern sie sich im Laufe unseres Lebens?

Für jeden Menschen bedeuten die Antworten auf diese Fragen eine Antwort auf seine persönliche Lebenssituation. Die eigene Familie ist für uns der Ausgangspunkt. Sie gibt Geborgenheit und Raum zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit. Außerhalb der Familie sind es das direkte Umfeld, die Nachbarschaft, das Wohn- und Einkaufsviertel, der Kindergarten, die Schule, der Arbeitsplatz und die Vereinswelt, die unseren Lebensraum und unsere Lebensqualität ausmachen. Jeder Mensch möchte sich hier mit seinen Fähigkeiten, Ideen und Wünschen einbringen. Er möchte an der Gemeinschaft teilnehmen und sie mitgestalten.

Die Gold-Kraemer-Stiftung hilft mit ihren Angeboten Menschen mit Behinderung zu mehr Selbstständigkeit und zu mehr Teilhabe in ihrem sozialen Umfeld. Sie berät und begleitet den Menschen bei der Entwicklung seiner Fähigkeiten und Möglichkeiten. So erhält er die Befähigung, sein Leben und notwendige Veränderungsprozesse bestmöglich zu gestalten.

Die Hilfen der Stiftung sind vielfältig:

• Beratung für Menschen mit geistiger Behinderung, Familienangehörige oder gesetzliche Vertreter bei der Suche nach stationären und ambulant betreuten Wohnangeboten
• Wohnangebote für ambulantes und stationäres Wohnen im Rhein-Erft-Kreis und Köln
• Wohnangebote von barrierefreien oder barrierearmen Wohnungen für Menschen im Alter im Rhein-Erft-Kreis und Köln
• Beratung und Hilfen für Menschen mit Behinderung im Alter für ein aktives Wohnen im eigenen Zuhause auch in hohem Alter
• Gemeinsame Lebensgestaltung von Menschen mit und ohne Behinderung durch Sport-, Kultur-, Kreativ- und Freizeitangebote
• Aktivitäten für Menschen im Ehrenamt

Inhalt vorlesen lassen
Inhalt vorlesen lassen