Ambulant Betreutes Wohnen

Wohnen, wie es mir gefällt

Wohnen ist ein Grundbedürfnis für alle Menschen. Als zentraler Lebensbereich gibt es uns Raum, in dem wir selbst entscheiden und bestimmen können, wie wir leben wollen. Dies gilt auch für Menschen mit geistiger Behinderung oder psychischer Beeinträchtigung.

Diesen Menschen eröffnet das Ambulante Betreute Wohnen (ABW) der Gold-Kraemer-Stiftung den Weg, ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten und zu wohnen. Trägerin dieser Wohnform ist die Paul Kraemer Haus gGmbH. Ausgehend vom individuellen Bedarf bietet das ABW erwachsenen Menschen mit geistiger Behinderung oder psychischer Beeinträchtigung Unterstützung, Beratung und Anleitung in allen Bereichen der Alltagsgestaltung und bei der Lebensführung in einem eigenen Zuhause – ob alleine, zu zweit oder in einer Wohngemeinschaft.

Menschen den Weg in die Selbständigkeit zu ermöglichen und sie zu unterstützen, nach ihren eigenen Wünschen zu leben, ist das Ziel unseres Angebotes. Jeder wird in seiner Individualität geschätzt. Gemeinsam schauen wir auf die Fähigkeiten und Möglichkeiten des Einzelnen. So entsteht ein starkes Vertrauen – die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Begleitung in die Selbständigkeit.

Anja Lehmann
Leiterin ABW

Inhalt vorlesen lassen
Inhalt vorlesen lassen

Kontakt

Irinia Klein
Leiterin

Ambulant Betreutes Wohnen
Dr. Tusch-Straße 1-3
50226 Frechen

Tel.: 02234.200-5252

irina.klein@gold-kraemer-stiftung.de

Zwei Kunden des betreuten Wohnens zusammen mit ihrer Betreuerin an der eigenen Wohnung.
Ein Rollstuhlfahrer grinst in seinen Rollstuhl-Rückspiegel.
Ein Kunde des ambulant betreuten Wohnens genießt die Sonne auf einer Parkbank.

Unsere Werte & Leistungen

„Der Mensch steht im Mittelpunkt aller Aktivitäten“. Dieser Leitsatz bestimmt die Arbeit des ABW. So selbstständig wie möglich, soviel Unterstützung wie nötig – dies ist handlungsleitend in der Betreuungs- und Unterstützungsarbeit. Respekt und Toleranz im sozialen Miteinander wird dabei gelebt, die Würde jedes Einzelnen wird geachtet.

Die vielfältigen Leistungen werden individuell den persönlichen Bedürfnissen der Teilnehmenden angepasst. Das ganzheitliche Angebot umfasst alle Bereiche für eine selbstständige Lebensführung:

  • Beratung
    Einzelgespräche, Beratung von Angehörigen und Bezugspersonen.
  • Wohnen
    Unterstützung bei der Haushaltsführung und einer eigenverantwortlichen, selbstbestimmten Lebensgestaltung.
  • Alltagsgestaltung
    Entwicklung einer Tagesstruktur, Hilfen beim Aufbau sozialer Kontakte und der Freizeitgestaltung.
  • Arbeiten
    Unterstützung bei der Entwicklung einer beruflichen Perspektive und Wiedereingliederung.
  • Finanzen
    Unterstützung bei der Sicherstellung des Lebensunterhaltes, Hilfe bei Anträgen und Behördengängen.
  • Umgang mit der Erkrankung

Entlastende Gespräche, frühzeitiges Erkennen von Veränderungen und das Erlernen von Handlungsstrategien.

Eng vernetzt ist das ABW mit den stationären Einrichtungen - den Paul Kraemer Häusern. Finden sich hier Bewohner*innen, die Fähigkeiten für einen Wechsel in die ambulante Wohnform zeigen, werden auf diesen Weg vorbereitet. Sie leben übergangsweise in den separaten Wohnungen der Einrichtungen und lernen Schritt für Schritt, sich aus der vertrauten Wohngruppe zu lösen und mit Unterstützung selbstständig den Alltag zu bewältigen.

Das ABW bietet auch hier umfassende Beratung und Unterstützung für Angehörige sowie gesetzliche Vertreter*innen, denn auf dem Weg in die Selbstständigkeit spielen die Familie und das direkte soziale Umfeld eine große Rolle.

Vielfältige Freizeitaktivitäten

Neben den Beratungs- und Unterstützungsleistungen bietet das ABW ihren Kund*innen vielfältige Freizeitaktivitäten an – so beispielsweise das regelmäßige Frühstück, Koch- und Internetkurse sowie Kultur- und Kreativangebote. Großen Wert legt es auf die Stärkung des Miteinanders. Zu den Highlights zählen hier die Besuche von Stadtfesten und Konzerten sowie die Teilnahme am Frechener Karnevalszug.

Für besondere Aktivitäten wie Konzert- und Museumsbesuche oder Sportveranstaltungen stellt die PKH gGmbH als Trägerin Geldmittel zu Verfügung, um allen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen. Darüber hinaus ist das ABW in das vielfältige Freizeitprogramm der Gold-Kraemer-Stiftung eingebunden. Ob Reiten, Sport- oder Kulturangebote, die Kund*innen profitieren von diesem Mehrwert.