Selbsständiges Wohnen

Die Teilnehmer*innen können in stiftungseigenen Wohnungen im Rahmen des Ambulant Betreuten Wohnens (ABW) leben. Dafür steht dem ZABS unter anderem ein eigenes Funktionsgebäude in der Burghofstraße in Frechen-Buschbell zur Verfügung. Neben dem Arbeits- und Aufenthaltsbereich, den Büros der Mitarbeiter sind dort 14 Einzelappartements, jeweils mit eigener Küchenzeile und Bad vorhanden. Durch die unmittelbare Nähe von Wohnort, Arbeitsbereich und Trainingsgelände haben alle Teilnehmer*innen einen engen Kontakt untereinander sowie zu den Trainern und dem Betreuungsteam.

Bei Inanspruchnahme des Wohnangebots können Hilfen im Rahmen des ABW in Anspruch genommen werden. Bei Inanspruchnahme des ABW wird zusammen mit jedem Teilnehmenden ein individueller Hilfeplan erstellt, der Art und Höhe der Begleitung festlegt. Je nach Bedarf gibt es

- Unterstützung bei der Persönlichkeitsentwicklung
- Alltagshilfen und Förderung der Teilhabe durch begleitende Maßnahmen
- Unterstützung bei Problemen, Konflikten und Krisenintervention
- Begleitung des Ablöseprozess vom Elternhaus, Wohnraumsuche und Gestaltung, Einbindung in den Sozialraum
- Haushaltsführung, Umgang mit Geld
- Angehörigenarbeit, Freizeitgestaltung.

Inhalt vorlesen lassen
Inhalt vorlesen lassen

Kontakt

Irinia Klein
Leiterin

Ambulant Betreutes Wohnen
Dr. Tusch-Straße 1-3
50226 Frechen

Tel.: 02234.200-5252

irina.klein@gold-kraemer-stiftung.de

Das ZABS ist eine gemeinsame Initiative mit LVR, BA und GWK.

Landschaftsverband Rheinland

Bundesagentur für Arbeit

Gemeinnützige Werkstätten Köln