Tennis für alle

Die Stiftung will, dass jeder Tennis spielen kann.

Egal, ob man eine Behinderung hat oder nicht.

Dafür gibt es das Projekt: Tennis für alle

 

Tennis soll allen Spaß machen.

Die Tennis-Spieler bewegen sich mehr.

Das ist gesund.

Es geht ihnen besser.

Sie sind selbst-bewusster.

 

Es  wird regelmäßig geübt.

Es gibt auch Wett-Kämpfe.

Die Mitarbeiter vom Projekt reden mit Vereinen,

damit die auch „Tennis für alle“ anbieten.

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne.

 

Sie können Niklas Höfken fragen.

 

Seine Telefon-Nummer ist:

 0157 859 654 24

 

Seine E-Mail-Adresse ist:

niklas.hoefken@gold-kraemer-stiftung.de

Deutscher Tennis Bund und Gold-Kraemer-Stiftung veröffentlichen Inklusionsfilm

Tennis verbindet Menschen jeden Alters. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren quer durchs Land stehen mit Begeisterung gemeinsam auf dem Platz. Dass Tennis aber wirklich ein Sport für alle ist, der auch Menschen mit Behinderung fasziniert, zeigt ein neuer Imagefilm, den der Deutsche Tennis Bund in Kooperation mit der Gold-Kraemer-Stiftung produziert und jetzt veröffentlicht hat.

Bitte akzeptieren Sie Cookies von YouTube, um dieses Video anzusehen.Indem Sie akzeptieren, erhalten Sie Zugriff auf den Inhalt von YouTube (Drittanbieter).

YouTube Datenschutzerklärung

Wenn Sie hier akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert bleiben, und die Seite wird neu geladen.

Kooperationspartner

Gold-Kraemer-Stiftung

Paul-R.-Kraemer-Allee 100
50226 Frechen

Tel. 02234-93303-0
Fax 02234-93303-19
info@gold-kraemer-stiftung.de

X
Skip to content