Tennis von Menschen mit geistiger Behinderung

Zwei Mädchen stehen in der Tennishalle am Netz. Eine von ihnen im Vordergrund ist dabei den kommenden Ball anzunehmenm, während die andere wartet.

Auch Menschen mit geistiger Behinderung können Tennis spielen.

Die Regeln sind dieselben wie beim normalen Tennis.

Es kann aber auch besondere Regeln geben.

 

Einmal in der Woche ist das Training.

Es findet statt im Marienburger Sport-Club in Köln.

Das Training ist samstags von 16 bis 18 Uhr.

Wer mitmachen möchte, muss etwas bezahlen.

Es kostet 20 Euro im Monat.

 

Es gibt auch Turniere.

Das sind tolle Veranstaltungen.

 

Das Tennis-Projekt von der Stiftung heißt: Tennis für alle.

Die Stiftung hat dafür auch Partner.

Zum Beispiel Special Olympics Deutschland.

Das ist ein Sport-Verband für Menschen mit geistiger Behinderung.

Gold-Kraemer-Stiftung

Paul-R.-Kraemer-Allee 100
50226 Frechen

Tel. 02234-93303-0
Fax 02234-93303-19
info@gold-kraemer-stiftung.de

X
Skip to content