Leit-Bild

In unserem Leit-Bild steht, was uns wichtig ist.

Es gibt auch einen Leit-Spruch.

Er heißt: Wir Menschen gemeinsam.

 

Paul und Käthe Kraemer haben unsere Stiftung gegründet.

Das heißt: sie haben sie gemacht.

Sie haben der Stiftung ihr ganzes Geld gegeben.

Sie sind schon gestorben.

 

Sie wollten, dass die Stiftung Gutes tut.

Auch nach ihrem Tod.

Deshalb hilft die Stiftung behinderten Menschen.

Und kranken oder alten Menschen.

 

Paul und Käthe Kraemer waren Christen.

Das heißt: sie haben an Gott geglaubt.

Aber sie fanden auch andere Religionen gut.

 

Das Ziel der Stiftung heißt: Inklusion.

Inklusion ist, wenn alle mitmachen können.

Jeder soll selbst-bestimmt leben können.

Also selbst entscheiden können, wie man lebt.

Alle Menschen sind unterschiedlich und einmalig.

Die Stiftung findet das gut.

 

Die Stiftung hat Leit-Sätze aufgeschrieben.

Darin steht, was der Stiftung wichtig ist:

 

Jeder soll mitmachen können. Keiner wird ausgeschlossen.

Dazu muss man auf andere zugehen.

Und man muss manchmal auch seine eigenen Gedanken verändern.

Jeder Mensch kann etwas gut, jeder möchte anders leben.

Es gibt viele verschiedene Menschen auf der Welt.

Es ist nicht in Ordnung, Vor-Urteile zu haben.

Zum Beispiel: behinderte Menschen können nur wenig.

Denn das stimmt nicht.

 

Die Stiftung will unsere Gesellschaft verändern.

Die Gesellschaft sind alle Menschen.

Alle Menschen sollen verstehen, dass Inklusion wichtig ist.

 

Die Stiftung

… hat Wohnungen, Wohn-Heime und betreutes Wohnen

… gibt behinderten Menschen arbeitet

… hat Freizeit-Angebote und Sport-Angebote

… sucht Partner, die die gleichen Ziele haben.

 

Gold-Kraemer-Stiftung

Paul-R.-Kraemer-Allee 100
50226 Frechen

Tel. 02234-93303-0
Fax 02234-93303-19
info@gold-kraemer-stiftung.de

X
Skip to content