Stifter-Ehepaar

Die Ehe-Leute Kraemer wollten behinderten Menschen helfen.

Früher gab es nur wenig Hilfe für behinderte Menschen.

Im Dritten Reich wurden sie sogar getötet.

Das war eine sehr schlimme Zeit.

 

Seit ungefähr 60 Jahren hat sich das geändert.

Seitdem gehen behinderte Kinder zum Beispiel in die Schule.

Dafür haben oft die Eltern der Kinder gesorgt.

Auch in Frechen wurde eine Schule für behinderte Kinder eröffnet.

Das war im Jahr 1972.

Sie heißt: Paul-Kraemer-Schule.

Es gibt sie heute noch.

 

Sie hat diesen Namen bekommen, weil Paul Kraemer der Schule sehr geholfen hat.

Zusammen mit seiner Frau Käthe hat er auch für andere Dinge gesorgt.

Zum Beispiel einen Kinder-Garten für behinderte Kinder.

Oder ein Wohn-Heim.

Und auch Wohnungen für ältere Menschen.

 

Viele dieser Dinge sind in Frechen.

Dort lebten Paul und Käthe Kraemer.

Es gibt aber auch Wohn-Heime in Pulheim.

Und in Köln-Kalk.

Dort wurde Käthe Kraemer geboren.

 

Seit Paul und Käthe Kraemer gestorben sind, hilft ihre Stiftung behinderten Menschen weiter.

Es gibt viele neue Projekte und Angebote.

Gold-Kraemer-Stiftung

Paul-R.-Kraemer-Allee 100
50226 Frechen

Tel. 02234-93303-0
Fax 02234-93303-19
info@gold-kraemer-stiftung.de

X
Skip to content