24.02.: Alaaf!

50 x 50: Dreimol Kölle alaaf, heute mit karnevalistischen Grüßen aus der Geschichte unserer Stiftung.

Denn Katharina Kraemer war ein waschechtes “kölsches Mädchen” und als solches natürlich jeck im Fastelovend. Unsere Aufnahmen zeigen die Stifterin im Element, natürlich mit dem Dom und bei einer Karnevalssitzung im Familienzentrum der Gold-Kraemer-Stiftung in Kalk. Kalk lag Katharina Kraemer zeitlebens besonders am Herzen, denn hier erblickte sie am 14. August 1920 das Licht der Welt, und sie blieb der “Schäl Seck” immer verbunden. Die Entscheidung, gerade hier im Jahr 2000 ein “Haus der kurzen Wege” mit Einrichtungen und Angeboten für Familien mit behinderten Kindern zu errichten, kam also nicht von ungefähr.

Wir wünschen allen ein paar schöne Tage mit Spaß an d’r Freud. Und schöner kann man Inklusion doch eigentlich gar nicht erklären als auf Kölsch: Jeder Jeck is anders!

Gold-Kraemer-Stiftung

Paul-R.-Kraemer-Allee 100
50226 Frechen

Tel. 02234-93303-0
Fax 02234-93303-19
info@gold-kraemer-stiftung.de

X
Skip to content