Juweliergruppe

Seit fast 80 Jahren erfolgreich

1941 eröffnete das Unternehmerehepaar Paul R. und Katharina Kraemer in Köln auf der Schildergasse eine kleine Goldschmiedewerkstatt. Das Unternehmen wuchs schnell: bereits 1948 beschäftigten sie 14 Goldschmiede, zwei Uhrmacher und eine Poliseuse. Ein Jahr später, 1949, eröffnete Paul Kraemer ein Geschäft auf der Kölner Schildergasse – das Stammhaus der Juweliergruppe Kraemer befindet sich bis heute dort. 

Hier starteten sie eine beispiellose Erfolgsgeschichte. In den folgenden Jahrzehnten machten sie aus der Werkstatt ein national agierendes Familienunternehmen und wurden zum „Goldschmied für Millionen“. Denn erstmals war echter Goldschmuck nun auch für den „kleinen Mann“ erschwinglich. Nicht nur privilegierte Kreise sollten Zugang zu Schmuck und Juwelen haben, sondern die große Breiter aller gesellschaftlichen Kreise. Die ersten Filialen entstanden in einem Radius, der von Köln aus in maximaler einer Fahrtstunde zu erreichen war: zwischen Aachen und Wuppertal, Dortmund und Köln. Zahlreiche weitere im gesamten Bundesgebiet sollten folgen.

Bereits seit den 1980er Jahren, spätestens aber nach der deutschen Wiedervereinigung war der deutsche Einzelhandel einem tief greifenden Wandel unterworfen. Aus “Gold Kraemer” wurde “Juweliere Kraemer”, und die über 40 Filialen präsentieren sich heute in einem modernen und zeitgemäßen Ambiente. Die Juweliergruppe Kraemer führt das Erbe ihrer 2006 bzw. 2007 verstorbenen Gründer in besonderer Weise fort. Nach wie vor ist sie dem Gedanken verpflichtet, erstklassige Qualität zu einem günstigen Preis anzubieten. Die Erträge aus dem Schmuckgeschäft fließen dabei ohne Abzug eines einzigen Cents in Projekte und Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigung. 

Vom “Goldschmied für Millionen” zum “Juwelier mit Herz”

Nach dem Tod des Unternehmerehepaares knüpfte die Kraemer GmbH nahtlos an diese Erfolge an. Mit heute mehr als 450 Beschäftigten in derzeit 45 Geschäften in ganz Deutschland hat das Unternehmen an Fahrt in der Juwelierbranche gewonnen und präsentiert sich Schritt für Schritt im neuen Gewand. Über die Jahre erwarb die Kraemer GmbH andere Juweliergeschäfte dazu. Mit den Juwelieren Pletzsch, Deiter und Friedo Frier konnte nicht nur das Filialnetz entscheidend erweitert, sondern auch das Markenportfolio im Luxus-Segment ausgebaut werden. Die Kraemer Juweliergruppe bietet nun mit ihren Formaten ein umfangreiches Uhren- und Schmucksortiment für jede Zielgruppe an. Zudem werden umfangreiche Serviceleistungen angeboten, damit die Kunden lange Freude an und mit den Schmuckstücken und Uhren der Kraemer Juweliergruppe haben.

Alle Erträge, die an die Gold-Kraemer-Stiftung abgeführt werden, fließen zu 100 % in die Förderung sozialer Projekte. Wir sind stolz darauf, als Juweliergruppe das Werk der Eheleute Kraemer und die heutige Arbeit der Gold-Kraemer-Stiftung nachhaltig zu unterstützen.
Roland Kaulfuß
Geschäftsführer der Kraemer Juweliergruppe

Kontakt

Roland Kaulfuß | Geschäftsführer

Tel.: 0221-20809-0

kontakt@juweliere-kraemer.de

Gold-Kraemer-Stiftung

Paul-R.-Kraemer-Allee 100
50226 Frechen

Tel. 02234-93303-0
Fax 02234-93303-19
info@gold-kraemer-stiftung.de

X
Skip to content