Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

30 Jahre Paul Kraemer Haus Pulheim

„Heute ist ein großes Fest und Sie stehen dabei im Mittelpunkt“, mit diesen Worten eröffnete der Vorstandsvorsitzende der Gold-Kraemer-Stiftung, Professor Hans Josef Deutsch, die Feierlichkeiten zum 30jährigen Jubiläum des Paul Kraemer Haus Pulheim. In seiner Begrüßung verwies er auf die Begründer Paul und Katharina Kraemer. „Unsere Stiftungsgründer wollten vor allem eines, sie wollten, dass Menschen mit Behinderungen in der Mitte der Gesellschaft stehen und sie gleichberechtigt mitgestalten. Und genau das geschieht hier bei Ihnen in Pulheim“, so der Vorsitzende weiter. Im Jahr 1993 eröffnete die Stiftung mit dem Paul Kraemer Haus ihr drittes von heute insgesamt sechs Wohneinrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung. Inmitten einer gewachsenen Wohnsiedlung der Stadt Pulheim bot das Wohnhaus im Aurikelweg beim Start zunächst 48 Wohnplätze.

Manch eine Bewohnerin und manch ein Bewohner erinnert sich noch sehr genau an die Anfänge. Unter den ersten Bewohner*innen ist Birgit Held. Die heute 62jährige ist Vorsitzende des Bewohnerbeirates und weiß zu berichten, dass ihre Eltern mühsam einen Wohnplatz für sie gesucht hatten. „Es gab bei allen Bewerbungen immer eine Ablehnung und als ich einen Platz in Pulheim bekam, war ich überglücklich“, sagt sie. Dieses Glück und die Freude über ihr neues Zuhause war auch bei der Geburtstagsfeier in ihrem Gesicht zu finden. „Pulheim ist unsere Heimat geworden. Ich danke allen, die uns dabei geholfen haben und ich danke auch allen Mitbewohnern. Ich möchte hier nie wieder weg!“, bekannte sie in ihrer kurzen Ansprache, die ihr Beiratskollege Jörg Dehler aus dem Paul Kraemer Haus Stommeln ergänzte: „Einige von uns wohnen jetzt in Stommeln, aber wir wollen uns wieder öfter sehen und wir wollen als Bewohnerbeirat mit der Hausleitung gut zusammenarbeiten.“   

Eine persönliche Jubiläums-Urkunde bekamen diejenigen, die seit der Eröffnung im Hause wohnen, darunter auch zehn Bewohner*innen, die nach der Kernsanierung des Hauses im Jahr 2014 in das neue Paul Kraemer Haus Stommeln auf dem Kattenberg gezogen sind. „Heute leben insgesamt 24 Bewohner*innen in Pulheim. Davon sind acht von Beginn an dabei“, berichtet Lia Schubert, die seit April 2022 die Hausleitung übernommen hat. Zusammen mit ihrem Kollegium bereitete sie den Bewohner*innen eine denkwürdige hausinterne Party – passend zur Jahreszeit – mit viel Karnevalsmusik.

Pulheimer Dreigestirn als Geburtstagsüberraschung

Eine besondere Überraschung gab es mit dem Auftritt des diesjährigen Pulheimer Dreigestirn der KH Ahl Häre, das sich samt Gefolge die Ehre gab. „Die Ahl Häre haben in all den Jahren im Sessionskalender auch immer einen festen Termin hier im Paul Kraemer Haus gehabt. Die Coronapause ist vorbei und wir sind wieder da“, verkündeten Prinz Andreas I., Bauer Carsten und Jungfrau Trudi. Sie präsentierten als Höhepunkt des Tages auch ihr eigenes Sessions-Lied, machten manches Tänzchen mit den Bewohner*innen und zogen mit einer riesen Polonäse durch die Einrichtung. Was gab es da noch Schöneres!

Zur Musik des kölschen Liedes „Unser Stammbaum“ von den Bläck Fööss blickte das Haus bei einer historischen Fotoschau auf 30 Jahre Paul Kraemer Haus Pulheim zurück. Im Sommer ist dann auch eine große Party für die Öffentlichkeit geplant

Infos zum Paul Kraemer Haus:
www.gold-kraemer-stiftung.de/paul-kraemer-haeuser/paul-kraemer-haus-pulheim/

Gold-Kraemer-Stiftung

Paul-R.-Kraemer-Allee 100
50226 Frechen

Tel. 02234-93303-0
Fax 02234-93303-19
info@gold-kraemer-stiftung.de

Skip to content